Ein Päckchen machte sich auf die Reise..

.. und fand doch noch den Weg zu uns.
 Erinnert ihr euch?
Wir hatten doch den Sockenwettbewerb bei Abby gewonnen- und damit Leckereien aus deren Küche.
Haach, wie hatten wir uns doch gefreut, als wir erfuhren, 
dass das Päckchen nun auf dem Weg zu uns sei..
Und dann warteten wir..
Und warteten...
Und hatten schon Sorge, dass es unterwegs von einer anderen Schnüffelnase ausgeraubt wurde.
Aber vermutlich war nur der Streik der Postmänner für die Verspätung schuld.
Als es dann endlich klingelte und ein Blick aus dem Fenster den Paketträger verriet -
gab es hier kein Halten mehr.

Und so schnell wie das Frauchen dem armen Mann das Päckchen aus der Hand gerissen hatte,
so langsam ging es dann leider weiter.
Ich sag euch:
Es nervt.
Da will man doch möglichst schnell gucken, was da so lecker riecht,
 um möglichst schnell alles zu vernichten - 
schließlich war das Päckchen ja schon eine Weile unterwegs gewesen 
und es gibt ja ein Mindeshaltbarkeitsdatum und so -
aber nichts da.
Frauchen hat die Ruhe weg.
Und fotografiert.
Und filmt.
Und alles nochmal, weil sie nicht zufrieden ist.
Klar - ich versteh schon:
Ihr seid auch neugierig -
 aber hättet ihr euch nicht auch mit einem leeren Karton 
und meinem Testurteil begnügt?
*Mmpf*

Jedenfalls war das Päckchen geöffnet und offenbarte gleich dreierlei Leckereien:
Bananenmuffins
Süßkartoffel- und Gurkenchips
Süßkartoffelbrezel (die dann doch Kugeln waren ;-) )
Und anbei ein lieber Brief.

Testen durfte ich sofort die Chips und die Süßkartoffelbrezeln/-kugeln.
Frauchen hat sich allerhand Gemeinheiten einfallen lassen, bevor ich sie dann wirklich essen durfte 
- aber ich kann euch sagen.
Das hatte sich sowas von gelohnt!
Gurke mag ich nämlich eigentlich nicht.
Die sind ja immer so glitschig- labberig.
Bäääh!
Aber so getrocknet: *YUMMI*
 Süßkartoffelchips kannte ich ja schon von meinem Geburtstag- 
aber die waren schon laaaaaaaaange alle gewesen 
- also gut, dass endlich neuer Nachschub da war!
Die Süßkartoffelbrezel -ähm kugeln
sind allerdings der absolute Wahnsinn.

Wie blöd, dass die in einem Glas waren.
Sonst hätte ich schnell alle auf einmal eingeatmet.
Aber nein, da war Frauchen wieder mal schneller 
und hat aufgepasst, dass ich jaaaa nicht zu viele esse-
wegen Naschen Vor-dem- zu- Bett- gehen und solchem Quatsch.
Tatsächlich war es aber auch schon spät geworden 
und Frauchen versprach mir am nächsten Tag die Bananenmuffins zum Frühstück zu kredenzen.
Tjaaa und dann verschlief die Olle doch tatsächlich am nächsten Morgen.
Und statt leckeres Frühstück gab es ein Gehetze, um pünktlich zur Arbeit zu kommen.
Nach der Arbeit gings dann für uns zum THS
und dann hetzte Frauchen auch noch gleich weiter zu einem Konzert.
Weg war sie plötzlich.
Noch bevor ich sie an die Bananenmuffins erinnern konnte.
Inzwischen war es Donnerstag.

Und sehr betrübt musste Frauchen feststellen, 
dass ich die Bananenmuffins wohl nicht mehr essen konnte.

Ich kann dir versichern liebe Abby, ich habe ziemlich mit Frauchen geschimpft!
Aber leider hat das die Muffins auch nicht mehr gerettet.

Die anderen Dinge haben aber wirklich gaaaanz hervoragend geschmeckt und nichts hat danach gejuckt, weil du so toll auf meine Allergien Rücksicht genommen hast!
Nochmal vielen, vielen Dank!

Hier übrigens noch die Testurteilvideos:



Kommentare

  1. Oh nein... Konntest du die Muffins nicht mehr essen... Dabei haben wir es extra mit Hermes verschickt weil wir wussten, dass die Post streikt :(

    Das nächste mal bringen wir es persönlich vorbei :)

    Liebe Grüße
    Abby

    AntwortenLöschen
  2. Stimmt ja, es war ja ein Paketträger in blau.. Ihr habt jedenfalls alles bedacht!
    Vorbeikommen dürft ihr auch ohne Muffins - für die sind wir dann nämlich zuständig ;-)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über deinen Kommentar

Beliebte Posts