Still & heimlich..


 .. haben wir heute unsere Begleithundeprüfung gemacht.

Falls das jemand nicht kennt (ich kannte das ja vorher auch nicht):
Das ist eine Prüfung, bei der geguckt wird, ob der Vierbeiner auch ganz genau alles so macht, wie sein Zweibeiner das will. Und ob er sich im Straßenverkehr auskennt.
Irgendwie so was halt.

Klingt eigentlich ganz einfach. Ist aber vorallem laaaaaaaaaaaaaangweilig. Denn wenn der Grundgehorsam getestet wird, muss Hund die gaaaanze Zeit  neben Frauchen laufen. Schnüffeln darf man dabei übrigens nicht. Und ständig macht sie dann Wendungen und Haken, läuft plötzlich schnell oder langsam, dann muss man um fremde Leute gehen.. Man darf nicht toben und keinen Quatsch machen. Und wisst ihr was echt eine Frechheit ist? Das alles ohne Kekse, ohne Spiely und Frauchen guckt einen nicht mal an!! Und es kommt noch blöder: Man muss nämlich richtig, richtig lange liegen bleiben, während ein Anderer auf dem Hundeplatz das langweilige Nebenher-Gehen machen muss. Und dann zeigt dir dein Frauchen noch die kalte Schulter. Und steht richtig weit weg.

Sollte euer Frauchen mal mit dem Gedanken spielen, eine Begleithundeprüfung mit euch machen zu wollen - versucht es ihr auszureden! Mein Frauchen war leider fest entschlossen, noch bevor ich wusste, was auf mich zukommt.
Seit Januar haben wir immer wieder für diesen Beifuß - Quatsch geübt. Ich habe ja versucht, zwischendurch das Training ein wenig aufzulockern und ein paar neue Übungen eingebaut. Davon war Frauchen aber überhaupt nicht begeistert und hat mir ein paar Extra Stunden aufgebrummt.

Am Mittwoch war dann die Generalprobe. Dafür musste ich mein geliebtes THS- Training ausfallen lassen, denn Frauchen hatte uns - zu allem Überfluss- bei einem anderen Hundeplatz zur Begleithundeprüfung angemeldet.
*Anderer Platz, gleicher Quatsch*
Und wollte nun, dass wir die anderen Prüflinge und vorallem die Platzgegebenheiten kennenlernen.
Und dann fing es wieder an- der gleiche, langweilige Quatsch wie Zuhause auf dem Hundeplatz. Also habe ich zwischendurch mal die Seite gewechselt, eine Hasenfährte aufgenommen und mich gegen das Liegenbleiben entschieden. Ohne Kekse- ohne mich. Ich muss schon sagen, Frauchen schien danach wirklich ziemlich nervös. Schlecht geschlafen hat sie dann auch noch und mich ständig wachgemacht mit ihrem Rumgewälze.

Am Freitag hatte das Frauchen etwas eher Feierabend und weil das Wetter wieder so toll war, sind wir zum See gefahren. Richtig mit Picknicktasche und Ball und so. Als ich die Schleppleine gesehen habe, war ich dann schon etwas misstrauisch. Zu Recht: Während Frauchen schön in der Sonne am Laptop gesessen hat, musste ich im Schatten liegen bleiben.
Lange liegen bleiben. Sehr, sehr lange liegen bleiben. Okay, zwischendurch gab es auch mal Ball- Schwimmpausen, aber dann ging's direkt wieder an die Schleppleine.
Am Ende des Tages war Frauchen dann doch ganz zufrieden und hat wesentlich ruhiger geschlafen. Aber heute morgen war es dann wieder ganz schlimm. Da wird ja der Hund in der Pfanne verrückt - sagen die Zweibeiner doch so oder? .. warum aber ein Hund in der Pfanne .. *nachdenklich guck*
Egal! Frauchen war jedenfalls schrecklich aufgeregt. Und ich gleich mit Ihr. Dass ich dann im Auto (hier war es heute nämlich nicht ganz so warm und Frauchen hatte selbstverständlich im Schatten geparkt und sowieso die Türen alle aufgelassen) warten musste, hat nicht wirklich zum Entspannen beigetragen.
*Geht es jetzt endlich los?*
Zwischendurch hat mich das Frauchen noch zu einer Mini- Runde in den Wald geholt- aber dann musste ich gleich wieder ins Auto. Wir waren nämlich die Letzten.
Und dann wieder. Auf den Platz und neben dem Frauchen laufen. Langweilig! Außerdem war ich müde. Hungrig war ich auch, weil mein Frühstück mickrig ausgefallen war. Und weil Frauchen mich so verrückt gemacht hatte, musste ich dann schnell noch was hinter dem Busch erledigen. Frauchen sah ganz schön entsetzt aus. Voll komisch. Sonst lobt sie mich immer, wenn ich ein Häufchen mache.
Außerdem bin ich ja sofort zurück gekommen.
Und dann ging das *Ich- muss- neben- Frauchen- laufen- und- sie- anstarren- menno- ist- das- langweilig!* einfach weiter. Gott sei Dank, wurde es dann aber doch noch ein bisschen spannend, als auf dem Parkplatz ein anderer Vierbeiner mir lautstark was mitteilte - hab aber nur die Hälfte verstanden - ich musste mich dann nämlich auf die Kinder am Zaun konzentrieren. Blöd, dass Frauchen gerade in dem Moment auch noch was von mir wollte..

Am Ende standen wir dann vor so einem Mann mit Hemd, (der hat uns wohl die ganze Zeit beobachtet *erstaunt guck*) der uns dann erzählte, dass wir zwei Übungen ja nicht so gut gemacht hätten. Dafür aber die Anderen so gut, dass wir auch noch den anderen Teil der Prüfung machen dürfen. Frauchen hat das gefreut. Und war auch gleich viel entspannter. Ich dagegen hatte keinen blassen Schimmer, was der zweite Teil eigentlich sein sollte. Geübt hatten wir den jedenfalls nicht.
Oder doch? Ich mach es kurz:
Wir sind zusammen mit den anderen Zweibein & Vierbein Gespannen in die Stadt gelaufen. Über den Markt, durch einen kleinen Bahnhof - keine Ahnung, was daran schwer sein sollte. Frauchen war jedenfalls tiefenentspannt. Der Prüfer hat sich dann noch eine Menge einfallen lassen,
so was wie 
- mit Einkaufswagen an den anderen Vierbeinern vorbei
- Frauchen versteckt sich
- Zweibeiner versuchen sich gegenseitig einen Ball und eine Frisbee zu zuwerfen,
während Frauchen und ich da lang laufen.
Nach über einer Stunde sind wir dann zurück gegangen.

Und Frauchen hat hopsend eine Medaille entgegen genommen.
*Och, die steht mir aber ganz gut oder?
Danach ging es auch endlich nach Hause. Fressen und Schlafen war erstmal angesagt.
*yummi*

Übrigens dachte ich ja, dass ich dann jetzt das Langweilige nie, nie, nie wieder machen muss.
Ganz entsetzt musste ich dann aber hören, dass ich genau DAS in Zukunft auch auf den Tunieren machen muss, bevor ich überhaupt über die Geräte hopsen darf.

Kommentare

  1. Yaaay Emmely,
    herzlichen Glückwunsch zur bestandenen BH!
    "Lange liegen bleiben. Sehr, sehr lange liegen bleiben." - da musste ich lachen, das hätte auch von Abra stammen können.
    Wir sind in drei Monaten dran und freuen uns schon.
    Liebe Grüße, macht etwas Schönes, ohne jegliche UO, so zur Erholung. :-D
    Mara und Abra

    AntwortenLöschen
  2. Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung!
    Die sind wir letztes Jahr gelaufen. Zum Glück war der Stadtteil bei uns nicht so ausgeprägt. Wir haben das zwar auch geübt, aber ich bin doch so schrecklich schreckhaft...

    Aber ich weiß was, was dich aufheitert. Beim THS ist das lange lange, sehr sehr lange liegen bleiben nicht dabei ;)

    Flauschige Umpfötelung

    Shiva Wuschelmädchen

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über deinen Kommentar

Beliebte Posts