Wie aus Frauchen im Rausch - Frauchen in Rage wird..

 
Erinnert ihr euch noch? Vor einiger Zeit habe ich euch von Frauchen im Stoffrausch berichtet. 
Und euch versprochen, die Ergebnisse zu zeigen.

 Aber aus Frauchen im Rausch wurde Frauchen in Rage.

Das kam nämlich so: 
Die Nähmaschine ( jetzt weiß ich endlich wie das ratternde Ding heißt) ist von ihrer Oma. 
Also hat das Maschinchen bestimmt schon 30 Jahre oder länger fleißig genäht.
Ich vermute mal, dass sie nun langsam müde wird 
und manchmal einschläft 
und dann nicht mehr das macht, was das Frauchen so will.
Dann hört man das Frauchen laut schimpfen, 
weil sie Nähte wieder auftrennen und neu machen muss. 
Oder eine neue Nadel einsetzen, weil die Alte verbogen oder gebrochen ist.
Und manchmal klappt es dann immer noch nicht 
und wenn sie dann nach Stunden ziemlich genervt aufgibt,
 hilft nur noch viel Liebe und ein Küsschen von mir.

Mit den schönen Stoffen wollte sich das Frauchen eine neue Gassitasche nähen 
( Also richtig geraten liebe Lilly).
Im letzten Sommer hatte sie sich schon mal dazu aufgerafft 
(und da hatte Frauchen auch viele, viele Stunden dran gesessen) 
und die Tasche war auch wirklich schön geworden,
aber Frauchen hatte sie in Lila - Grau gemacht und war dann mit den Farben nicht so zufrieden. Weshalb die Tasche dann verschenkt wurde.
Im Herbst & Winter hatte Frauchen aber genügend Taschen an ihrer Jacke, 
sodass sie die wichtigsten Dinge wie Kekse, Schlüssel und Telefon immer da hinein stopfen konnte.
Jetzt wo es wärmer wird, klappt das nicht mehr 
und sie hatte sich auf die Suche nach einer schönen Bauchtasche gemacht.
Ihr glaubt gar nicht, in wie vielen Läden wir waren 
und immer hatte sie etwas auszusetzen: 
Zu groß, zu klein, falsche Farbe, falscher Stoff.
Ganz schön wählerisch mein Frauchen.
Selbst schuld, wenn sie sich die Tasche dann selbst nähen muss.

Ich kann euch gar nicht sagen, wie viele Stunden sie zurecht geschnitten, 
gebügelt, genäht und geflucht hat. 
Aber es waren wirklich etliche.

Trotzdem hat es sich gelohnt- wie ich finde.

Und Frauchen ist auch ganz schön zufrieden. 
Diesmal findet sie die Farben auch richtig toll!
An manchen Stellen sieht man, wo das Maschinchen müde geworden ist.
Aber kleine Makel können ja auch ihren Charme haben oder?

  Frauchen hat ihr aber verziehen und versucht es nun mit mehr Geduld.
Sie hängt einfach zu sehr an dem Maschinchen.
Achso, Frauchen meint gerade, dass ich natürlich auch sagen soll, 
woher denn der Schnitt für die Tasche kommt - 
nur für den Fall, 
dass eure Frauchen (oder vielleicht sogar Herrchen?) 
zu viel Zeit haben & sich auch so eine Tasche machen möchten :-)
Also: 
eine sehr ausführliche Anleitung als E- Book findet ihr auf dem Blog von Schnabelina.
Man kann da zwischen verschiedenen Größen und Außentaschenformen wählen.
Das hat Frauchen besonders gut gefallen.
Sie hat sich übrigens für die große Variante entschieden- damit auch ja alles reinpasst.

Wie sind denn eure Zweibeiner so im Sommer gepäcktechnisch unterwegs?

Kommentare

  1. Wow, die ist ja wirklich der Wahnsinn! Aber ich schätze für mein Frauli noch deutlich zu schwer... die ist nämlich noch die toootaaaale Anfänger-Näherin. Bei der reicht es gerade mal für ein paar Halstücher oder einfache Sockentiere *kicher*
    Aber ich bin mir sicher, wenn sie das mal besser kann, wird sie auf die Anleitung zurückkommen...

    Gepunktete Grüße
    der Milo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein Frauchen gibt ganz bestimmt gerne Tipps -- und die Sockentiere findet sie großartig!

      Löschen
  2. Wow - die sieht wirklich klasse aus. Da hat sich das Fluchen gelohnt ;-) Eigentlich brauche ich auch genau so was - ob ich mich mal daran versuche ...?!

    Liebste Grüße und Danke für den Link zum eBook

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über deinen Kommentar

Beliebte Posts