Liebster Award [11 Fragen von der Queen]




Wir wurden für den Liebster Award nominiert ( schon zum zweiten Mal). Aber dieses Mal von der Queen höchstpersönlich. 

Die Rede ist natürlich von Queen und ihrem Zweibeiner Sabrina vom Hundeblog Dietutnichts.  

Dort findet ihr Produkttests, viel Wissenswertes rund um Recht & Hund und die Queen gibt wertvolle Tipps, wie man das Leben mit Zweibeinern meistert. Außerdem gehören den Beiden der Shop Wunschkind.

Die Meisten kennen bereits die Vorgehensweise bei diesem Award, daher erläutere ich das an dieser Stelle nicht erneut.

Sabrina und Queen haben uns folgende Fragen gestellt:

 1) Wir alle lieben unsere Hunde – doch was macht deinen Hund einzigartig?

Das Fell - ein Dalmatiner gleicht schließlich nie einem Anderen *kicher*. Das Indianermädchen ist für mich einzigartig, weil ich sie groß gezogen habe. Weil sie mein Hund ist. Meine Gefährtin. Und "du bist zeitlebens für das verantwortlich,  was du dir vertraut gemacht hast" [ Zitat aus "Der kleine Prinz"]


2) In welchem Punkt ist dein Vierbeiner dir am Ähnlichsten?

Emmely ist eigentlich immer gut gelaunt, egal zu welcher Uhrzeit, sie läuft schwanzwedelnd mit freundlichen Blick durch die Weltgeschichte. Ich würde selbst von mir auch sagen, dass ich die meiste Zeit gut gelaunt durch die Welt marschiere.


3) Was war der entscheidende Impuls, dass du dich für einen Hundeblog entschieden hast?

Ich hatte den Blog von Dalmatiner Lilly schon vor Emmely's Einzug entdeckt und hab mich dann letztendlich dazu entschieden, weil ich Lust hatte von unseren Erlebnissen zu berichten, ohne dabei mein gesamtes Umfeld [ deren Alltag meist nicht aus Hund besteht] zu nerven oder gar zu vergraulen.


4) Was macht dich zu einem Hundemenschen?

Schon als kleines Mädchen habe ich Hunde geliebt und kann mich noch heute an die meisten Hundenamen erinnern - während ich auch nach Jahren nicht mal meine eigene Handynummer auf die Reihe kriege... Das tollste Weihnachtsgeschenk von meinen Eltern ist ein  1000 - seitiges Buch über Hunderassen.


5) Wie reagiert dein Vierbeiner auf fremde Hunde? Und wie verhaltet ihr euch in einer solchen Situation?

Emmely ist je nach Tagesform eher vorsichtig und macht auch mal einen Bogen um andere Hunde. Oder sie ist zum Spielen aufgelegt, dann werden die Anderen freudig begrüßt und angestupst. 
Ich lasse sie entscheiden, was sie will. Will sie keinen Kontakt, gehen wir weiter, will sie spielen - darf sie das gerne.


6) Hundeschule – ein „kann“ oder ein „muss“?

Definitiv ein "kann". Ich finde nicht, dass man zwingend in eine Hundeschule muss -  es ist aber immer eine gute Option, wenn man bei bestimmten Dingen, sei es in Erziehungs- und Verhaltensfragen oder im Training, nicht alleine weiter kommt.


7) Welches Erlebnis wird dir mit deinem Hund  immer im Gedächtnis bleiben?

Der Moment, wo ich das erste Mal so richtig realisierte, dass Emmely wirklich mein Hund ist und bei mir bleiben wird. Lange Zeit fühlte sich das nämlich nicht real an, sondern eher wie ein Traum. 


8) Was würdest du an deinem Hund am Meisten vermissen?

Owei, das ist aber eine schwierige Frage! Wahrscheinlich alles. Das morgentliche Kuscheln, die gemeinsamen Spaziergänge, die freudige Begrüßung, das Chaos, wenn das Indianermädchen mal wieder ein Kuscheltier ausgenommen hat, die Haare, das Arbeiten mit ihr. Emmely nimmt einen Großteil meines Alltags in Anspruch - ohne sie wäre es schlichtweg langweilig und leerer in meinem Leben.


9) Jemand beleidigt deinen Hund – wie reagierst du?

Umdrehen und gehen. Der hat gar nicht verdient zu erfahren, was für ein nettes Indianermädchen das ist.


10) Hunde sind die besseren Menschen, weil …

Ich habe hin und her überlegt - ich kann den Satz einfach nicht beenden. Vielleicht weil Emmely - so sehr ich sie liebe - mein Hund bleibt. 


11) Wir Hundeblogger sind eine tolle Gemeinschaft, denn...

man hilft und respektiert sich. Und durch die Gemeinschaft haben sich schon einige Freundschaften entwickeln können. Wie schön, dass es sowas gibt!


Vielen lieben Dank für Nominierung liebe Sabrina und Queen!

Kommentare

  1. Wunderbare 11 Fragen und bezaubernde 11 Antworten. Schön, dass wir euch ein wenig näher kennenlernen durften. Ich schaue immer wieder gerne bei euch vorbei.

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja, das kommt mir bekannt vor. Die meisten in meinem Umfeld haben auch nicht das große Interesse an Hundegeschichten. Da ist so ein Blog wirklich eine tolle Sache, sich auszutauschen!
    Viele Grüße
    Lina

    AntwortenLöschen
  3. Hach, wie schön :) Wir freuen uns immer über neue Infos über euch Zwei :)
    Liebe Grüße
    Sabrina & Bella

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Fragen und noch schönere Antworten. Ich freue mich, dass dein Indianermädel eben total dein Hund ist.

    Flauschige Grüße
    Sandra & Shiva

    AntwortenLöschen
  5. Wundervolle 11 Antworten :)
    Ich würde definitiv genauso wie du bei der Frage "Wenn jemand dein Hund beleidigt..." reagieren! Kann ja auch nicht sein, dass jemand unsere süßen Hunde beleidigt ?! *Hallo?!
    Schön, dass wir mehr über euch erfahren durften :)
    Allerliebste Grüße
    Lisa & Finn

    AntwortenLöschen
  6. Das sind aber tolle Fragen, welche ihr da beantworten durftet :-)
    Das Zitat, welches du auf die erste Frage mit erwähnt hast, ist wirklich total treffend und schön <3 :)

    Liebste Grüße
    Jule & Chilli

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über deinen Kommentar

Beliebte Posts