Der Australian Shepherd muss den ganzen Tag laufen, um glücklich zu sein! [Echt jetzt?!]

Na, wer von Euch kennt das auch: 
"Oh, das ist doch ein XY, oder? Die brauchen doch richtig viel Bewegung oder?" 

Ich wette, dass ist kein Phänomen, was nur Aussi- oder Hütehundbesitzer kennen. 
Natürlich ist da auch ein Fünkchen Wahrheit dabei. Im Vergleich zu manch anderen Hunderassen ist das sicherlich richtig. Aber auch ein Mops oder ein Landseer möchte Bewegung und Schnüffel- Runden haben. Und auch nicht jeder Hütehund ist wahnsinnig aktiv - hier spielt natürlich auch der Charakter eine Rolle. Wobei das Indianermädchen definitv nicht zu den Couch -  Potatoes zählt.

Inzwischen erhalte ich immer mal wieder Mails oder werde von Leuten angesprochen, die überlegen, sich auch einen Australian Sheperd zu holen. Und oft werde ich gefragt, wie viel ich so am Tag mit ihr laufe. Doch darauf weiß ich einfach keine Antwort. Das ist von Tag zu Tag sehr unterschiedlich und ist immer sehr davon abhängig, ob Emmely mich zur Arbeit begleitet.
Spannend finde ich die Frage aber auch:

Wie viele Kilometer laufen wir eigentlich so? Am Tag, in der Woche oder im Monat?

Wir laden Euch ein, es mit uns heraus zu finden. 
Die Idee:
Wer Lust hat, beginnt ab dem 15. Januar  für  2 Wochen die Kilometer seiner Gassi- Runden festzuhalten. 

[Wir machen das zum Beispiel über Runastic - einer App fürs Handy. Inzwischen gibt es eine Menge kostenlose Apps, mit denen man seine Schritte oder sportliche Aktivtäten festhalten kann.]

Bis zum 5. Februar könnt Ihr dann eure Ergebnisse (Gesamtkilometer vom 15. 01 - 29.01) uns via Mail (indianermaedchen-emmely@freenet.de) zukommen lassen. Wir fassen dann alle in einem Artikel zusammen und veröffentlichen diesen hier auf unserem Blog. Schön wäre es, wenn Ihr uns zusätzlich die Rasse/ Mix eures Hundes sowie das Alter verratet. Und ob bzw. wie oft ihr in der Woche noch zusätzlich eine Hundesportart oder ähnliches gemacht habt - in der Regel geht man an dem Tag ja weniger spazieren. 

Wir würden uns freuen, wenn ganz viele von Euch mitmachen würden und sind sehr gespannt, welche Ergebnisse dabei heraus kommen [und so viel sei schon mal verrraten: Wenn das Indianermädchen mich zur Arbeit begleitet, ist unsere Kilometeranzahl unterirrdisch ..]

Kommentare

  1. Bei uns wird die Rundenlänge meistens festgehalten ... ich nutze ja die Gear (Uhr) eigentlich mehr als Spielerei, aber für unsere Gassigänge ist es auch ganz interessant , da der Schrittzähler ganz gut funktioniert :) Ich bin gespannt, was so an Zahlen bei den verschiedenen Berichten rauskommt!
    Bei uns sind es an ganz normalen Tagen erstaunlich wenig Kilometer: morgens meistens nur 2 km (aber wir sind ja auch schon um fünf Uhr unterwegs). Unsere Mittagsrunde ist meistens nicht viel länger und auch unsere durchschnittliche Abendrunde bringt es auch nur auf 3 km! Ich kann also sagen, wir sind durchschnittlich am Tag 7 km unterwegs ... allerdings die Hunde sicher mehr als ich und unsere Toberunden im Garten sind da ja auch nicht gezählt!
    An den Wochenenden sieht es hier meistens anders aus ... aber das hebe ich mir vielleicht wirklich für den Test auf.

    Tolle Idee und ich bin schon gespannt!
    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
  2. Na frag mal die Dalmatinerbesitzer 😊 "der brauch viel Bewegung ne??" sowas hören wir regelmäßig...
    Super Idee... Wir machen mit...

    LG Spiki und Frauchen

    AntwortenLöschen
  3. Wir machen auch mit, haben die Runtastic-App heute gleich mal getestet und läuft ja alles wunderbar ;-). Dann schauen wir mal was so rauskommt!

    GLG Jasmin mit Nala & Vani

    AntwortenLöschen
  4. Wir werden uns auch anschliessen und dann täglich unsere Runden aufzeichnen. .. Bin sehr gespannt auf das Ergebnis :)

    Viele liebe Grüsse
    Steffi mit Ren & Stimpy

    AntwortenLöschen
  5. Hey.. Sehr interessanter Blog :) möchte immer schon einen Aussie, bin 21 jahre und warte das meine Wohnung fertig wird. Geh aber auch 38 Stunden arbeiten(mittwochs immer frei;und Wochenenden auch) Ein eigener Hund ist immer schon mein großer Traum! Aber für meinen Freund und mich stellt sich dann die Frage ob wir unseren Traum neben der Arbeit erfüllen können, wegen Bewegung des Hundes, weil mann ja immer hört Aussies brauchen besonders viel Bewegung und Auslastung?? Würde mich über Antworten und eure Einschätzung freuen.. Danke schön;)
    LG Corinna

    AntwortenLöschen
  6. Ooooh, wie ich dieses Thema liebe, liebe Lizzy :D Aber du kennst meine kleinen "Ausraster" zum Thema Australian Shepherds (gerade die ach-so-schwer-auszupowernden Welpen/Junghunde...) und ihrem unermüdlichen Bewegungsdrang ja ;) Das ist wirklich immer wieder eine leidige Frage [und gerade Leuten, die z. B. einen Boxer haben, würde ich darauf gerne antworten "Ach, und Ihr Hund muss also regelmäßig einen Bullen totbeißen?"] - vielleicht lad' ich mir die App auch runter und verfolge so unsere Spaziergänge... werde dann selbstverständlich berichten :)
    Liebe Grüße von Sabrina & Bella

    AntwortenLöschen
  7. Wir sind sehr auf das Ergebnis gespannt und werden natürlich ganz fleißig die App bei unseren Spaziergängen mitlaufen lassen
    LG Julia und *Pfotenklatscher* von Dion

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Indinaermädchen,
    finde deine Idee supper - wir haben uns vor jahren einmal dazu Gedanken gemacht - wenn du magst schau vorbei
    http://schwarze-pfoten.blogspot.ch/2013/11/pfoten-kilometer-oder-zahlenakrobatik.html
    Nasenstups von Ayka

    AntwortenLöschen
  9. weißt du eigentlich wie wunderschön du bist, liebe emmi?! :*

    ich bin ganz frisch in der welt der blogger angekommen doch ich möchte ein teil davon werden und starte direkt mit einem großen projekt :) vielleicht möchtet ihr ja auch daran teilnehmen?!

    herzliche grüße, luana

    nachträglich ein wunderbares neues und vor allem gesundes 2016 ihr süßen! ^^

    AntwortenLöschen
  10. Tolle Idee, hoffentlich kann ich Uta und Figo überreden daran teilzunehmen!

    AntwortenLöschen
  11. Ich finde die Idee wirklich wirklich super und wir sind auf jeden Fall dabei!!! Ich bin jetzt schon auf das Ergebnis gespannt :-)
    Ganz liebe Grüße Alex & Mickx

    AntwortenLöschen
  12. Dieses Projekt finden wir gut ;-) Hoffen, Frauchen erlaubt uns, daran teilzunehmen.

    Diese rassetypischen Fragen kennen wir nur zu gut. Bei uns heißt es immer: "Haben Möpse nicht alle Probleme beim Atmen?"
    Nein, Möpse haben nicht alle Probleme. Amor und Molly (beide übrigens ursprünglich vom VDH-Züchter) hatten keine "Atemprobleme". Okay, man muss zugeben, sie vertragen die Hitze im Sommer nicht zu sehr, sie hecheln, schnaufen, schnarchen. Ein Mops ist kein leiser Hund. Finchen (ehemals Vermehrerzuchthündin ... auf Mini-Mops vermehrt) hat definitiv Atemprobleme!!! Bei jedem Atemzug zieht sie Luft, als habe ihr jemand eine Klammer auf die Nase gesetzt. Laut Tierarzt kein Handlungsbedarf, da sie damit zurecht kommt. Aber man muss bei Gassirunden (ab ca. 20 Grad wird sie zwischendurch getragen) aufpassen, dass sie genug Luft bekommt. Bei winterlichen Temperaturen hat sie kein Problem und kann locker 6-7 Kilometer laufen.
    Somit können wir die Frage immer nur verneinen. Aber die wenigsten Menschen nehmen sich dann die Zeit, die Antwort auch wirklich zu hören.

    Liebe Grüße
    Molly und Finchen

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über deinen Kommentar

Beliebte Posts