Monatspfoto im Oktober


Es ist wieder Zeit für das Monatspfoto und dieses Jahr haben Anja und Lucy von Dunkelbunterhund das Motto "Oh Schreck" ausgesucht.

Und Oh - Schreck - Momente hatten wir in diesem Jahr so einige..
Sei es die verteilten Spielzeuge, Zucker und Mehl, der geplünderte Mülleimer, der zerlegte Boden oder das Erkältungsbadesalz im Flur. Doch der Schreck währte immer nur kurz, denn meine Sorge galt selbstverständlich Hazel und Emmely - und zum Glück waren Beide nach ihren Streichen unversehrt.

Was man von meiner Einrichtung nun wirklich nicht behaupten kann - trotzdem kann ich sagen, blieb ich immer recht entspannt. Schließlich hatte es schon seinen Gründe, warum nur sie nur in der Küche bzw. im Flur alleine bleiben sollen.
Auf eine zerstörte Matratze oder Sofakissen habe ich nämlich überhaupt keine Lust. Daher bleibt das Schlafzimmer tabu.

Aber das Indianermädchen und der Wildfang sind immer für einen neuen Oh - Schreck - Moment gut...

Outtake
Outtake
Und so ist das unser Monatspfoto geworden:

*Oh -  Schreck*
Okay, ich möchte fair sein und gestehe, dass die Mädels die Matratze kaputt machen durften. Mehr noch: Ich habe ihnen dabei sogar geholfen und den Anfang mit der Schere gemacht - der Bezug leistete tatsächlich erheblichen Widerstand.
Nachdem Hazel letzte Woche nämlich in meinem Bett gebrochen hatte, habe ich nun eine neue Matratze gekauft - was sowieso schon lange fällig gewesen war.
Glaubt mir- noch nie hatten Emmely und Hazel soviel Spaß bei einem Monatspfoto.
Und ich kann euch verraten, die meiste Arbeit hat sich Emmely gemacht.
Mit viel Liebe und Elan ist also dieses Meisterwerk des Unfuges entstanden -
diesmal sozusagen von uns Dreien.

Kommentare

  1. Ich muss zugeben, bei den vielen Chaos-Bildern habe ich schon oft gedacht "Ach du Schei*e!", da hat "Oh Schreck" für mich schon nicht mehr ausgereicht. ^^

    Bleibt zu hoffen, das die beiden Mädels keinen Plan aushecken um ungesehen ins Schlafzimmer zu gelangen und die Matratzenparty zu wiederholen.

    Vielen lieben Dank für diese Zusammenfassung der echten Ach-du-Schreck-Momente!

    Liebe Grüße, Anja und Lucy

    AntwortenLöschen
  2. Ach du Oberschreck. Ich bewunder dich wirklich, dass du so ruhig bleiben kannst! Ich war äußerlich immer ruhig aber innerlich habe ich gekochte. Jedes. Einzelne. Mal.
    In diesem Sinne habt ihr für mich das Motto gerockt!

    Anika und die zwei Zerstörer

    AntwortenLöschen
  3. Im ersten Moment habe ich wirklich einen Schreck bekommen, weil ich dachte die beiden nehmen da gerade dein Bett auseinander und du schaust auch noch seelenruhig dabei zu. Da bin ich ja doch erleichtert, dass das eine erlaubte Zerstörungsaktion war. Das Ergebnis kann sich sehen lassen und Spaß gemacht hat es ganz offensichtlich auch.

    AntwortenLöschen
  4. Der Blick der beiden auf dem Monatspfoto ist genial!
    Ich verfolge ja schon eine Weile die ganzen Ach Du Schreck-Momente bei Euch ;)
    Und jedes Mal guckt der Wildfang als wenn er kein Wässerchen trüben könnte! Herrlich!

    Schöne Umsetzung (und weniger "blutig" als unsere ;))

    Viele liebe Grüße
    Steffi mit Ren & Stimpy

    AntwortenLöschen
  5. Ihr habt Ideen :) Einfach so das Bett vom Zweibeiner kaputt gemacht *kicher*

    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über deinen Kommentar

Beliebte Posts