Mal eben schnell ein Foto machen...



Herzlich Willkommen im neuen Jahr!

Inzwischen ist es ja schon ein paar Tage alt, trotzdem möchten wir Euch noch einmal ins Jahr 2016 zurück nehmen, aber keine Sorge: Es wird wie versprochen keinen Blog – Jahres – Rückblick geben. Stattdessen gibt es heute viele Fotos zu gucken.
Aber erst mal möchten uns bedanken. 

Und diesmal nur bei dir, lieber Leser und liebe Leserin. 
Vielen Dank, dass du unsere Blogbeiträge liest. 
Vielen Dank für deine lieben Worte. 
Vielen Dank für deine Kritik und deine Ratschläge. 
Vielen Dank, dass du uns im letzten Jahr begleitet hast – 
und vielleicht auch schon im Jahr davor. 
Und schön, dass du in diesem Jahr auch vorbei schaust.

Einer meiner Vorsätze für dieses Jahr ist es, regelmäßiger zu bloggen. Nicht täglich, aber ein Blogbeitrag pro Woche sollte schaffbar sein. Ich habe Lust noch mehr über Tricks zu schreiben und vielleicht wird es auch eine neue Blogreihe geben. Mal sehen, was das Jahr so bringt – spannend wird es allemal.
Aber wir wollten ja nochmal kurz zurück blicken.
In den letzten Wochen haben wir nämlich viel Zeit mit dem Lieblingszweibeiner verbracht – noch mehr als eh schon, denn wir haben gemeinsam Fotos gemacht. Ein paar der weihnachtlichen Bilder habt ihr ja vielleicht schon auf unserem Blog entdeckt und wer uns auf Instagram oder Facebook folgt, hat auch schon einige der Silvester Fotos gesehen.


Die Weihnachtsfotos sind innerhalb von zwei Nächten entstanden. Ja - Nächten. Das ist kein Versehen gewesen und ihr habt euch auch nicht verlesen. Und ich übertreibe auch nicht, wenn ich sage, dass wir dafür zwei GANZE Nächte gebraucht haben. Also mit Vorbereitungen und Abbau. Allein für die weihnachtlichen Fotos mussten Kartons ins Geschenkpapier verpackt und der Tannenbaum geschmückt werden. Der übrigens eigens für diesen Zweck gekauft wurde. sowie diverse andere Dekogegenstände in vielfacher Ausfertigung *schmunzel*


Wenn man sich nämlich schon die Mühe macht mit Fotoleinwand und dem ganzen Blitz – Stativ – Kamera – Zeugs Fotos zu machen, dann machen wir es auch richtig mit allem Drum und Dran. Wäre die Zeit gewesen, hätte ich vielleicht noch eigens dafür Plätzchen gebacken..
Jedenfalls sind dabei eine Menge Fotos entstanden. 633 genau genommen. Wobei da auch eine Handvoll Fotos nicht weihnachtlich sind und einige auch ganz ohne Hunde, weil der Lieblingszweibeiner und ich es mal ohne Frau Flausch und die Plüsch – Mädels probieren wollten (die sind aber nicht halb so schön wie mit *zwinker*).



Es würde leider leider den Rahmen sprengen, euch alle Fotos zu zeigen. Zumal der Lieblingszweibeiner keine Fotos unbearbeitet rausrückt – dass scheint auch so ein Fotografen – Regel zu sein. Aber, wenn wir ehrlich sind– niemand will sich 633 weihnachtlichen Fotos anschauen oder? Es waren allerdings einige lustige dabei – und das sind, finde ich jedenfalls, die Schönsten. Nicht ganz perfekt, aber albern. Eine Mini - Auswahl bekommt ihr deswegen auch zu sehen.


Für die Silvesterpartyfotos haben wir diesmal nur eine Nacht investiert. Zu mindestens was die reine Fotografie – Zeit betrifft. Aus Erfahrung rate ich euch aber nun: Nehmt das Konfetti mit den großen Stücken - die kleinen glitzernden Schnipsel werdet ihr noch tagelang überall finden! Überall!! Herausgekommen sind immerhin 317 Fotos.


Fotos zu einem bestimmten Motto mit dem Lieblingszweibeiner zu machen, bedeuten immer viele lustige, kreative und alberne Ideen. Und das sind auch oftmals auch die Besten. So wurde ein Leuchtkasten, Sektflaschen in verschiedenen Größen von Piccolo bis Magnum, ein Schokobrunnen und unterschiedliche Lebensmittel um flüssige Schokolade zu simulieren gekauft. Und natürlich Partyhüte, Luftschlangen und Konfetti. Unterschiedliches Konfetti. Viel Konfetti.
Trotz sorgfältiger Überlegung und Planung klappt es dann aber manchmal nicht mit der Umsetzung oder hat nicht den Effekt, den man sich erfhofft hatte. Oder die Zeit macht einem einen Strich durch die Rechnung.
Wobei - eigentlich ist das immer unser größtes Problem: Die Zeit.. Denn irgendwann wird es hell, ein Familienmitglied benötigt das Auto, man hat noch andere Dinge zu tun oder ist einfach schrecklich müde.


So gibt es also keine Fotos mit dem Schokobrunnen und auch keine mit der riesigen oder der winzigen Sektflasche. Ein paar Fotos sind aber doch so geworden, wie wir uns das vorgestellt haben. Die Mädels machen es uns übrigens nicht gerade leicht, wenn wir alles vorbereiten. Damit wir in Ruhe aufbauen können, müssen die Mädels nämlich in einem anderen Raum warten. Und spätestens wenn der Lieblingszweibeiner die Blitze einstellt und die Kamera das erste Mal knipst, fängt das Gejammere an. Und wenn das eine Mädchen dann vor die Kamera darf, mault die Andere noch lauter herum. Und das die halbe Nacht durch - am Ende, also am Morgen sind dann alle mit den Nerven am Ende gewesen *schmunzel* Mit einer Ausnahme: Frau Flausch macht das nämlich vorbildlich und hält sich zurück. Die Plüsch -  Mädels kommen halt mehr nach mir..



Jedenfalls haben wir 5 vollen Einsatz gezeigt und sehr, sehr viel Spaß gehabt. Fotos von Frau Flausch und dem Lieblingszweibeiner findet ihr übrigens auf Instagram oder 500px. Wir haben jetzt auch unsere About Seite erweitert - ohne den Lieblingszweibeiner geht hier eben nichts mehr.

Nun freuen wir uns auf das neue Jahr, denn wir haben viele große Pläne. Beruflich, privat und auch blogmäßig. Dieses Jahr wird der Blog nämlich schon 3 Jahre. Ja, bisher haben wir immer nur im Stillen Geburtstag gefeiert - das wird sich diesmal aber ändern.
Aber ganz bestimmt werden wir dafür wieder eine Nachtschicht einlegen *zwinker*

Kommentare

  1. Haha das mit dem Kofetti hatten wir hier auch schon mal :D und ja es klebt überall...
    Aber es sind sehr schöne Bilder geworden!

    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über deinen Kommentar

Beliebte Posts