Das große Zergeln hat begonnen - mit Betty Woof [Anzeige]


Es gibt ja Dinge, von denen kann ich nicht genug haben. Ohrringe zum Beispiel. Oder Socken. Bei Ohrringen ist das Praktische, dass sie nicht viel Platz benötigen und bei Socken ist es so, dass sie auf wundersame Weise ständig verloren gehen..
Mit Hundespielzeug geht es uns ähnlich. Die heimische Auswahl kann gar nicht groß genug sein - und wahrscheinlich werden wir auch nie annähernd an diesen Punkt kommen. Schließlich sind es Gebrauchsgegenstände und Emmely und Hazel verstehen ihr Handwerk Spielzeuge nach kürzester Zeit gebraucht aussehen zu lassen..
Wir haben Spielzeuge für Drinnen und für Draußen, welche zum Werfen oder fürs Wasser, welche die quietschen, knistern oder geräuschlos sind, welche die kuschelig weich sind oder welche, in die man mit Futter füllen kann.
Die Mädels lieben jede Art von Spielzeug, aber jedes für sich hat nochmal so seine Favoriten. Emmely liebt alles was geworfen wird und Hazel würde am Liebsten stundenlang mit mir zergeln.
Und daher haben wir uns sehr über die Anfrage von Betty Woof gefreut. 
Eigentlich hatte sie uns schon in dem Moment, wo ich ihre bezaubernde Mini Aussie Hündin Betty gesehen hatte *schmunzel*


Betty Woof steht für feinstes Spielzeug aus Bio-Hanfseil - handgemacht in der Schweiz. In dem Sortiment gibt es Knotenseile, Wurfbälle und Zergel für Mehrhundhalter (was wir übrigens richtig, richtig gut finden, aber dazu später mehr) und auch Dummys - alles ohne Schadstoffe - einfach Natur pur. So ist es dann nämlich auch gar nicht schlimm, wenn dann eines dann doch mal durchgekaut und kaputt gemacht wird - obwohl es natürlich schade ist. Aber gerade Frauchen und Herrchen von Welpen, Wildfängen und Zerstörrerinnen können das Spielzeug dann ruhigen Gewissens sein Ende nehmen lassen - und auch Betty gehört dieser Spezie an und so entstand bei ihrer Besitzerin Elli überhaupt erst die Idee unbehandeltes Hundespielzeug herzustellen.

Das kleine Unternehmen gibt es erst seit 1 1/2 Jahren, aber es bereits in dieser kurzen Zeit schon einen roten - oder wohl eher naturfarbenen - Faden gefunden, der sich konsequent in allen Bereichen zeigt. Im Mailkontakt, auf der Homepage, bei der Verpackung, im Prospekt und natürlich auch bei den Produkten: Darin steckt unglaublich viel Herzlichkeit, Humor und Liebe zum Detail und zur Natur. Wenn ihr euch nur mal auf ihrer Homepage umschaut werdet ihr schnell wissen, was ich meine. Es gibt aber nicht nur Hundespielzeug, sondern auch Feines für uns Zweibeiner: Selbstillustrierte Postkarten, Geschenkpapier und ganz, ganz wunderschöne Holzboxen, die man auch zur Aufbewahrung von Spielzeug verwenden kann. Neue Ideen gibt aber schon und sind auch in der Umsetzung - außerdem verrät Elli auf der Homepage, dass das Projekt "geheimes Produkt 2017" schon zu 62 % abgeschlossen ist - was das ist weiß ich allerdings auch nicht - klingt aber sehr spannend.


Die Mädels haben von Betty Woof eine bunte Mischung bekommen und für mich waren auch ganz wunderbare Postkarten dabei - mal sehen, ob ich die überhaupt verschicken kann - vielleicht finden sie aber auch einfach einen Platz bei uns an der Wand.

Für Emmely und Hazel gab es einmal Hanfseil als so genannte "Affenfaust", einmal den "Galgen", also ein Hanfseil mit großer Schlaufe dran, einen Dummy mit rotem Hanfstoff, den "Schraubenzieher" und die Affenfaust für mit vier Armen. Alle fünf Spielzeuge werden hier sehr geliebt. Den Dummy finde ich schon von der Optik allein echt schön - da können unsere anderen Beiden nicht mithalten und der besonders der Galgen ist hier in Dauerbenutzung. Die Schlaufe ist nämlich so groß, dass man das Spielzeug total gut in den Therapien verwenden kann, weil die Kinder das Gefühl haben, dass ihre Hände beim Zergeln weit genug weg sind von Emmelys Schnute (wobei Emmely natürlich immer gut aufpasst). Und beim Spielen mit dem Wildfang sind meine Finger sicher - Hazel passt nämlich häufig nicht so gut auf . Hazel liebt es übrigens so sehr, dass sie es jetzt sogar nach dem Spaziergang nach Hause trägt *schmunzel*

Der "Schraubenzieher"
Die "Affenfaust" eigent sich super zum Werfen



Die Mädels und ich hatten jedenfalls eine Menge Spaß beim Ausprobieren. Das Indianermädchen und der Wildfang waren eh schon total begierig auf das Spielzeug, weil wir das Spielzeug ja nicht sofort nach Ankunft testen konnten, sondern erst auf besseres Wetter warten mussten. Ich kenne schließlich meine Pappenheimer, wenn man die schon testen lässt ohne Fotos vorher zu machen, kann es durchaus passieren, dass man dann schnell nichts mehr hat, wovon man Fotos machen könnte.. *räusper* .. Zu meinem Erstaunen sind aber noch alle Spielzeuge heile, obwohl besonders Hazel da auch häufiger darauf herumkaut. Zumal das Seil einen ziemlichen Eigengeruch hat - nicht stark oder so, aber ziemlich nach Natur - auf die positive Art gemeint - nicht wie das Klischee mit Landluft und Gülle .. Die Mädels finden es ganz offensichtlich auch toll.
Der Lieblingszweibeiner hat eine Menge Fotos gemacht und ich fand so viele toll, dass ihr heute das Gefühl bekommen werdet, leibhaftig dabei gewesen zu sein  - ist doch auch mal schön oder?

Zergeln kann man mit der Affenfaust auch ganz wunderbar

 
Der Dummy in rot  - super schöne Farbe oder?


Hüpf Wildfang hüpf

Und dann haben wir ja noch das Spielzeug für Mehrhundhalter, die Affenfaust mit vier Armen. Leider haben wir hier ja nur zwei Hunde, die damit spielen.. Damit können wir aber vielleicht noch Hund Nr. 3 und 4 rechtfertigen  - das passende Spielzeug haben wir ja nun schon.. Alle Spielzeuge gibt es übrigens in drei verschiedenen Größen, so ist auf jeden Fall für jeden das Richtige dabei.


Wenn ihr also noch dringend neues Spielzeug braucht oder nicht braucht, aber haben wollt, oder etwas zum Verschenken für zukünftige oder alteingesessene Hundebesitzer sucht:
Bei Betty Woof findet ihr ganz bestimmt etwas.

Kommentare

Beliebte Posts