Drumherum [Trick: Umrunden eines Gegenstandes]


Nachdem viele Leser ganz begeistert davon waren, wie Emmely und Hazel in entgegengesetzter Richtung einen Baum umrunden und doch viele gerne eine Anleitung dafür hätten, sollt ihr sie natürlich auch bekommen.
Was ihr wie immer braucht, ist natürlich eine Form von Belohnung, sei es Futter oder Spielzeug, ganz egal - so wie es für Euch passt.

  1. Ich beginne die meisten Tricks in der Wohnung, weil da die Ablenkung am geringsten ist. Als Gegenstand zum Umrunden habe ich mir unseren Mülleimer genommen, ihr könnt aber auch etwas Anderes nehmen. Ich würde ihn so wählen, dass der Hund nicht auf die Idee kommt, drauf zu springen oder drunterher zu kriechen (wie bei einem Stuhl oder kleinen Tisch). 
  2. Wir beginnen immer mit der rechten Seite, da das Emmelys bevorzugte Seite ist (bei Hazel weiß ich es noch gar nicht so sicher). Emmely sitzt also rechts von mir, der Gegenstand steht vor uns, die Belohnung habe ich in der rechten Hand.
  3. Dann führt man den Hund um den Gegenstand herum und anschließend bekommt er die Belohnung.
  4. Nach einigen Wiederholungen könnt ihr versuchen euren Hund zu "schicken". Ihr führt ihn also nicht mehr komplett herum, sondern macht eine schnelle Handbewegung in Richtung Gegenstand (noch solltet ihr direkt vor dem Gegenstand stehen). Achtet aber darauf immer die rechte Hand dafür zu nutzen.
  5. Sobald eurer Hund das Prinzip verstanden habt, könnt ihr auch ein Wortkommando einführen. Rechts herum ist bei uns "rum", links herum heißt bei uns "mur".
  6. Nun könnt ihr die Distanz immer weiter ausbauen und wenn das zuverlässig klappt, gehts nach Draußen.
  7. Schickt euren Hund um Bäume, Laternen, Büsche, kleine Schuppen, was Euch einfällt. Beginnt mit dabei immer mit einer kleinen Distanz um es nicht zu schwer zu machen. 
  8. Wenn das dann sicher klappt, könnt ihr dann die andere Seite einführen: Beginnt also mit Schritt zwei, nur das euer Hund nun immer links von Euch sitzt und ihr die linke Hand zum Schicken benutzt.


Falls ihr zwei Hunde habt und nun beide gleichzeitig und in entgegengesetzter Richtung um einen Gegenstand schicken wollt, könntet ihr das so wie wir aufbauen:
  1.  Stellt Euch recht nah vor den Gegenstand und positioniert eure Hunde jeweils rechts und links von Euch.
  2. Nun schickt ihr zunächst einen Hund zb. rechts herum und sobald er wieder zurück ist, den anderen Hund links herum. 
  3. Wiederholt das ein paar Mal und dann könnt ihr die Abstände zwischen dem Schicken immer mehr verkürzen,bis ihr letztendlich beide losschickt. Ich benutze hier logischerweise kein sprachliches Kommando, sondern eben nur die Handbewegungen.
  4. Und dann könnt ihr auch hier wieder die Distanz vergrößern und variieren.
"mur"
"rum"

Das war's schon  - eigentlich ein recht einfacher Trick, mit dem man seinen Vierbeiner allerdings schön durch die Gegend scheuchen und auslasten kann. 
Viel Spaß dabei! 


Kommentare

Beliebte Posts